Schalke 04 - Gelsenkirchen

S04 Berichte


UEFA CUP 2006/2007: ASNL - Schalke 04




Bericht GE - 25.02.2006 - 01.03.2006

Wie geil war das denn nur?
Vom 25.02 bis zum 01.03 waren wir, das heißt: Meine Mutter, meine Schwester, meine Oma, mein Opa und ich in NRW, der schönsten Gegend in ganz Deutschland! Nein, was sag ich denn, auf der ganzen Welt!

Bericht:
Tag 1, 25.02.2006
Es ist 5.30 Uhr morgens und ich muss aufstehen! Duschen, schminken, anziehen und und und, was man nicht so alles für Schalke macht. Um 7.00 Uhr geht die fahrt los in die 2km entfernte Schulstraße in Weil am Rhein, wir holen Oma und Opa ab. Um ca. 7.15 gehen die wohl schönsten 5 Tage meines Lebens los, auf nach GELSENKIRCHEN SCHALKE! Nach ca. 2 h Fahrt gönnen wir uns die erste Pause, nen Kaffee und für ein paar von uns was zum Frühstück. Nach insgesamt ca. 4.45h sind wir da. Um 12.30 Uhr kommen wir in Oberhausen am Hotel von Oma und Opa an, wo sie blitzschnell einchecken, dass wir wie die Raketen um 13.00 Uhr im Auto sitzen und losdüsen nach GE! Wir sind da, aber die Nordkurve ist schon auf und wir haben nur eine Karte für die geilste Kurve der Welt, also wie kommen wir rein? Mit einem kleinen Trick tricksen wir die Ordner aus und schwupps, sind wir drinnen! Noch ne Wurst und nen Apfelschorle und die Show kann losgehen. Ein Sieg war klar! Dann ein kurzes Gespräch mit Nadine und ebenfalls ein kurzes mit Nicki am Handy und das Spiel beginnt!
58. Minute: Tor für den FC Schalke 04! Torschütze, unsere Nummer 22: Kevin Kuranyi, Kevin Kuranyi, Kevin Kuranyi! Die Vorarbeit von unserer Nummer 19: Gustavo Varela! Spielstand: Schalke - 1, Nürnberg - 0! Glück - auf (das Danke Bitte wurde wohl vergessen)!
Dann Freistoß Lincoln, halblinke Position, Torentfernung naja 20, 21 Meter, das könnts ja werden für Königsblau! Jetzt vielleicht: Lincoln drei Schritte Anlauf Tor! 68. Minute: Tor für den FC Schalke 04! Torschütze, unsere Nummer 10: Cassio de Souza Soares, genannt Lincoln! Spielstand: Schalke - 2. Nürnberg - 0! Glück - auf
Wie wenn ich es geahnt hätte habe ich eine Tonaufnahme gemacht, ich weiß halt wenn der geilste Fußballer der Welt trifft! Das Spiel ist vorbei, Nadia hebt das Lincoln Schild hoch, Lincoln sieht es und macht beide Daumen hoch! Ich war glücklich! Beim Auslaufen hat er es leider nicht mehr gesehen, er hat geuckt aber irgendwie geschlafen, denn Mladen hat es gesehen und ebenfalls den Daumen hoch gemacht. Als wir dann zu Rene und Sonja nach Hause sind haben wir noch DSDS geguckt und sind dann bald ins Bett.

Tag 2, 26.02.2006
Ich wollte unbedingt meine Freundin Nicki vom ICQ treffen, also nichts wie auf nach GE zur Arena, denn es war ein Freundschaftstspiel der Amateure gegen Kleve. Als wir ankamen (zu spät) habe ich gleich nach Nicki ausschau gehalten und als ich sie gefunden hatte hies es nichts wie hin.
Die Schalker gewannen klar durch einen Treffer von Joseph Laumann und einen durch Niko Bungert (Nickis "Schatz") mit 2:0. Niko wurde ausgewechselt und da es so kalt war ist er gleich in die Container. Er ist an uns vorbeigelaufen und meine kleine Schwester hatte nicht besseres zu tun als ihn zu fragen ob sie ein Foto machen kann! Er meinte voll nett: Ja klar! Nicki und ich sichtlich geschockt starrten Niko voll an, er sagte Ciao und ging weiter! Dann kam plötzlich meine Mutter angerannt und schrie: Kommt schnell, der Hamit ist da! Wir so: Hä was geht denn jetzt? Wir rennen da hin und da steht er, unsere Nummer 6, Hamit Altintop. Wieder sichtlich geschockt bin ich erstmal zu Manuel Neuer gegangen und habe ihn um ein Foto gebeten, dass wir dann auch gemacht haben. Dann hat sich meine Schwester getraut Hamit zu fragen ob sie ein Foto machen kann. Er: Ja, klar! Nicki hat ihn dann auch gefragt und er so: Nee, du nicht! Natürlich nur zum Spaß, den wir alle sichtlich hatten. Meine Schwester und ich haben dann noch ein Foto mit Hamit gemacht. Als er uns dann noch erklärt hat, dass die Profis am Montag nicht trainieren und er ja eh in der Reha trainiert da er verletzt ist, sind wir gegangen. Nein, nicht nach Hause, sondern zum Parkstadion, wo wir die Wand fotografiert haben an die ich am 13.03.05: "Lincoln I love you by Nadia" (was nicht einmal stimmt, ich hätte Lincoln Fußballgott schreiben sollen), geschrieben habe. Dann sind wir gegangen. Am abend waren wir noch mit Rene und Sonja beim Italiener in der Innenstadt von Oberhausen essen.

Tag 3, 27.02.2006
Am Montag gab es nicht viel zu lachen. Meine Mama hatte solche Schmerzen im linken Knie und in der Hüfte, dass sie die halbe Nacht nicht geschlafen hat und mit Rene erstmal zum Arzt musste. Das dieser nichts feststellen konnte musste sie ins Krankenhaus sie röntgen lassen. Als sie wieder kam hatte sie Schmerztabletten bekommen. Wir haben den ganzen Tag nichts mehr gemacht und waren einfach nur froh, dass es nicht so schlimm war wie wir erwartet oder befürchtet haben. Wir haben dann noch "Bridget Jones 2" angeguckt, gegessen und dann war der Tag vorbei.

Tag 4, 28.02.2006
Dienstag, endlich war es soweit. Training unserer Profis. Das haben wir allerdings erst um 9 Uhr morgens erfahren als endlich eine neue Ansage auf dem Band der Trainingshotline war. Also noch schnell ein paar Batterien in Oberhausen in der Innenstadt gekauft und nichts wie los. Wir kamen zu spät, was aber nicht so schlimm war weil die Spieler eh noch nicht auf dem Platz waren. Von weitem dachten wir sie wären auf dem Kunstrasenplatz, aber als wir näher hingegangen sind haben wir bemerkt, dass das die Amateure waren. Also haben wir gewartet und gewartet, bis und eine Frau aufs Training angesprochen hat. Sie meinte, die hätte Frank Rost am Montag gefragt und die Jungs haben Training in der Muckiebude in der Reha Klinik. Wir dachten uns nur: Na super, dass kann mal wieder nur uns passieren. Außerdem hat es geschneit und wir hatten zu dritt nur einen Schirm. Also wir drei nichts wie auf hoch zur Reha. Das standen dann gleich die hammer Schlitten, Mercedes und BMWs, nicht mehr normal. Dann ist und ein Kennzeichen aufgefallen: GE ES ??, die Nummer weiß ich nicht mehr, auf jeden fall der rießige Mercedes. Wie sollte es auch anders sein, das musste das Auto von unserer Nummer 11 Ebbe Sand sein. Dann wollten wir uns mal das neue “Ess Null Vier Restaurant” angucken, laufen da auf den Eingang zu und plötzlich schreit meine kleine Schwester: Ahh, da oben ist Hamit! Ich so: Hä, verarsch uns nicht und guck da hoch und wer steht da? Hamit! Also wir in dieses Restaurant und was getrunken. Uns hat ständig so ein Security Typ beobachtet und sich da eins gegrinst, weil wir da in Trikot und und und gesessen sind. Dann hat meine kleine Schwester gedacht sie hätte Spieler gesehen, wir unser Zeug gepackt uns rausgerannt. Meine Mutter hat uns erzählt dass sie dann an die Theke ist um zu bezahlen und der Security Mann hat sie gefragt, ob wir auf die Spieler warten. Meine Mutter hat mit ja geantwortet und er meinte nur, dass wir noch lange warten können. Als meine Schwester und ich draußen waren haben wir bemerkt, dass die Spieler wohl schon weggefahren sind. Doch plötzlich sind zwei Mädchen mit Schalkschals an uns vorbeigelaufen und wir dachten uns, dass die schon wissen werden wo die Spieler rauskommen. Also sind wir hinterher und dann stand schon wieder der Security mann vor uns und meinte: Die Spieler kommen da hinten raus, aber von mir wissen sie es nicht. Dann sind wir da gestanden, nass, voller Schnee und haben auf unsere Jungs gewartet, bis dann endlich nach noch einmal ca. einer halben Stunde endlich der erste rauskam, Frank Rost. Dann kamen langsam Klinger, Lincoln und Bordon (ich hab Lincoln meine CD geschenkt), Kuranyi, Rafinha, Bungert und Baumjohann. Da es wirklich sehr kalt war und alle unsere “Lieblinge” schon weg waren, sind wir dann auch gegangen. Noch schnell ins den S04 Shop und ihn halber leer gekauft und dann auf ins Centro zum shoppen, allerdings nur für 2 Stunden, da um 15.30 Uhr ja schon wieder Training war. Im Centro schnell ein paar Schuhe und einen Blazer gekauft und wieder ab nach GE. Diesmal hat es nicht geschneit, aber die Jungs waren wieder nirgens. Es war mehr los als am Morgen und wir warteten und warteten, bis wir bemerkt haben, dass das Training wohl doch erst um 16.30 Uhr statt um 15.30 stattfindet. Dann kamen die Spieler aus den Containern und liefen in Richtung Reha Klinik. Wir dachten uns: Bitte nicht schon wieder und waren schon losgelaufen in Richtung Kneipe am Trainingsgelände, als ich bemerkt habe dass die ganzen Leute ins Parkstadion gerannt sind. Wir also nichts wie hinterher und dann kamen die Spieler auch schon die Treppe runter. Erst haben sie ein wenig so trainiert und dann ein Match gemacht, Ebbe hat überragend gespielt und mindestens 3 Tore gemacht. Doch plötzlich wurde es dunkler und dunkler, richtig gruselig. Dann fing es an zu blitzen und zu schneien, oder war es Hagel? Auf jeden fall von beidem etwas. Die Jungs haben dann nur eine Dreiviertelstunde trainiert und sind ohne Autogramme zu geben (was auch sehr verständlich war bei diesem Wetter) oben in der Reha Klinik verschwunden. Dann sind wir noch schnell an Lincolns Haus vorbeigefahren und ich hab ein Foto gemacht. Am abend sind wir dann in Herne zum “Alten Fritz” mit Rene und Sonja und Sonjas Eltern essen gegangen, mhh, lecker. Am Abend haben wir dann noch unsere Sachen gepackt und sind dann ins Bett.

Tag 5, 01.03.2006
An diesem morgen wurde noch schnell fertig gepackt, dann noch kurz in die Stadt und auf zu Oma und Opa ins Hotel, dann alles einpacken und ab nach Gelsenkirchen zum Training. Doch die Spieler waren um 10 wieder nicht auf dem Trainingsgelände und wir dachten die trainieren schon wieder wo anders. Dann sind sie aber gekommen und haben auch alle schön gegrüßt. Es war schon ein bisschen peinlich als Bungert und Lincoln gekommen sind, die haben uns ja fast jeden Tag gesehen und vielleicht auch wiedererkannt. Das Training war das beste, da man sehr nah dran war. Als die Jungs fertig waren durfte eine Kindergartengruppe zu ihnen auf den Platz und ein Foto mit ihnen machen. Bordon und Lincoln waren total süß, haben sie auf dem Kopf gestreichelt und mit ihnen geredet. Zitat von Bordon: Hallo Jungs (5 Sekunden Pause), und Mädels. Als das Foto fertig war haben wir uns Autogramme geholt und noch Fotos mit ihnen gemacht und sind dann noch in die Kneipe. Nach einer halben Stunde haben Rost, Heimeroth, Neuer und Reck immer noch trainiert und meine Schwester und ich haben uns gedacht: Die müssen doch jetzt bald mal fertig sein. Also sind wir nochmal raus und es hat wie immer geschneit. Da sie dann jedoch nach weiteren 20 Minuten immer noch nicht fertig waren wollten wir nur noch ein paar Fotos von Rost schießen und dann gehen. Fäustel hat es bemerkt und für uns posiert, wir haben uns köstlich amüsiert. Dann sind wir noch schnell in den S04 Shop und dann ins Auto auf die Heimreise. Als wir losgefahren sind war es ca. 12.20 Uhr und ich habe mich noch einmal umgedreht und mich von meinem FC Schalke 04 verabschiedet, was sehr schlimm war.
Die Heimfahrt ging ziemlich lange, da ein Unfall bei Darmstadt (Griesheim) war und es Stau gab.
Um ca. 19.30 Uhr waren wir daheim.


Bericht nach unserem ersten Training am 13.03.2005:

Lincoln, das ist ein Thema für sich! Da fallen mir unendlich viele Dinge ein! Also ich geb es zu, ich kannte ihn nicht richtig bevor er zu Schalke gewechselt ist! Aber er hat mich schon beim Uhrencup in Grenchen, als Schalke 2:2 gegen Young Boys Bern gespielt hat, überzeugt! Als dann die Saison 2004/2005 losging, war ich im September endgültig überzeugt: Ich habe einen Lieblingsspieler - Lincoln! Alleine schon wie er mit dem Ball umgeht haut mich um! Ganz zu schweigen von seinen Freistößen, wer da keine Gänsehaut bekommt ist selber Schuld! Außerdem ist Lincoln ein total netter Mensch! Vor einem Jahr dachte ich noch, alle, die Autogramme auf ihren Trikots haben, kennen die Spieler persönlich oder haben gute Kontakte! Aber die Jungs haben schon in Grenchen gezeigt, wie nett sie sind! Aber als ich das ertse mal beim Training war hat mich fast der Schlag getroffen! Ich dachte, ich kann froh sein wenn ich überhaupt ein Autogramm bekomme, ich hätte nie erwartet dass ich am Ende alleine schon 3 von Lincoln und isgesamt ca. 10 Autogramme haben werde! Lincoln war einfach nur nett! Als wir schon mitten im Trainig mein Lincoln-Schild hochgehalten haben hat er gewunken, da habe ich mich rießig gefreut! Aber richtig los gings erst als das Training fertig war! Ich war so nervös, dachte mir ohh Gott, vielleicht steht er jetzt gleich neben mir! Dann kam er, so nett, wie ich es nicht erwartete hätte, da ich mir vorstellen kann dass manche Fans wirklich nerven können! Er unterschrieb auf meinem Trikot! Und dann auf meinem T-Shirt, dass ich entworfen habe! Aber nicht nur einfach Lincoln, nein, das war es ja was mich so begeistert hat! Er hat mit - Alles Gute Lincoln - unterschrieben, ich war hin und weg! Und auf meinem Schild gleich nochmal! Ein Foto mit mir hat er auch gemacht und er hat sich auch mit uns unterhalten! Also nach dem Training konnte ich gar nicht fassen was mir passiert war! Und das darf ich nun wieder erleben, am 06.08.05, vor dem Spiel gegen Kaiserslautern! Ich freue mich so sehr die Jungs wieder so hautnah erleben zu dürfen! Das wird einfach klasse, ich weiß es! Danke dass ihr solche super Spieler seit und so toll für die Fans da seit!
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung